Bitterschokolade (von Mirjam Pressler)

Lückentextübung

Füllen Sie alle Lücken aus und klicken Sie dann auf "Prüfen".
   besser      draußen      Farben      Geduld      gefällt      Genau      größe      Hose      Kundin      Laden      langweiligen      probier      Reißverschluss      schwer      Straßenbahn      Verkäuferin      Vorhang      wohl      ziemlich      zusammen   
Eva und Franziska haben gelernt, jetzt gehen sie in die Stadt. ... Eva will Jeans kaufen. ...
„Für mich ist es , etwas zu finden“, sagt sie zu Franziska.
„Das macht nichts. Ich habe .“
Sie fahren mit der in die Innenstadt. Franziska kennt einen kleinen . „Einen ganz guten“, sagt sie.
„Was für eine Jeans hast du?“, fragt Eva in das Geräusch der Straßenbahn.
„Neunundzwanzig oder achtundzwanzig, das kommt auf die Firma an.“
„Ich habe vierunddreißig oder sechsunddreißig“, sagt Eva.
Der Laden war wirklich klein. Eva wäre lieber in einen größeren gegangen. Eine unter vielen. Aber Franziska fühlt sich hier .
„Das Hemd hier mir“, sagt Eva. Das Hemd ist rosa.
„Kauf es dir doch.“
„Ich möchte eine Jeans“, sagt Eva zu der . Und sie denkt: So eine helle Hose gefällt mir viel besser. Und dazu das rosa Hemd. Schade.
Sie steht in der Kabine und bemüht sich verzweifelt, den zuzumachen. Es geht nicht.
„Na, was ist?“, fragt Franziska von .
„Zu klein.“
Franziska bringt die nächste . Dann noch eine. Sie schiebt den zur Seite und kommt herein.
„Hier, die mal.“
„Aber die ist doch viel zu hell“, sagt Eva. „So helle machen mich doch nur noch dicker.“
„Ach was. Helle Farben stehen dir sicher viel als immer nur Dunkelblau oder Braun.“
... Dann steht Eva vor dem Spiegel. Überrascht, dass sie so aussehen kann. Ganz anders als in dem blauen Faltenrock. Ganz anders als in den Blusen. Überhaupt ganz anders.
„Schön“, sagt Franziska zufrieden. „Ganz toll. die richtigen Farben für dich.“